Kunststofffenster reinigen oder streichen

Im Gegensatz zu Holzfenstern besitzen Kunststofffenster einen erheblichen Vorteil: Sie müssen theoretisch nie gestrichen werden, da es im Gegensatz zu Holzfenstern nicht alle 1-2 Jahre zu groben Verwitterungserscheinungen kommt.

Dennoch kann es bei Kunststofffenstern aufgrund von äußeren Einflüssen nach vielen Jahren zu optischen Veränderungen kommen. Denkbar sind etwa Kunststofffenster in Häusern, die neben dicht befahrenen Straßen stehen. Auch wenn das Streichen von Kunststofffenstern eine absolute Seltenheit ist, kann es vereinzelt dennoch vorkommen. Sinnvoll ist es jedoch meist nicht.

  • Kann & soll ich Kunststofffenster streichen?
  • Kunststofffenster streichen: Worauf achten?
  • Alternative 1: Spezialreiniger für Kunststofffenster
  • Alternative 2: Kunststofffenster neu bekleben

Kann & soll ich Kunststofffenster streichen?

Kunststofffenster sind aufgrund des Materials extrem beständig und eigentlich nicht dafür ausgelegt, gestrichen zu werden. Beim Streichen kann es durch die Wahl der falschen Farbe oder des falschen Haftgrundes schlimmstenfalls zu erheblichen Schäden kommen.

Kunststofffenster streichen: Worauf achten?

Führt für Sie kein Weg daran vorbei, Ihre Kunststofffenster zu streichen, lassen Sie sich vom Malerbetrieb Ihres Vertrauens beraten. Ein spezieller Haftgrund für Kunststofffenster ist ebenso notwendig wie eine spezielle Farbe, die auf Kunststoff-Oberflächen hält.

Denken Sie auch daran, dass die Farbe denselben Einflüssen unterliegt, wie es bei einem Holzfenster der Fall wäre. Anders ausgedrückt: Die Farbe wird durch Sonneneinstrahlung und Witterung über kurz oder lang nachlassen, abblättern, uvm.

Eine wirklich permanente Lösung ist das Streichen von Kunststofffenstern somit nicht.

Tipp: Bevor Sie Farbe kaufen, reinigen Sie Ihre Kunststofffenster mit Spezial-Reiniger für PVC-Fenster. Meist ist dies bereits ausreichend - und günstiger!

Alternative 1: Spezialreiniger für Kunststofffenster

Bevor Sie mit Farbe an Ihre Kunststofffenster herangehen, investieren Sie lieber in einen Spezial-Reiniger für Kunststoff-Oberflächen. In unserem Shop finden Sie ein Mini-Kit mit Intensiver-Reiniger und weiteren Produkten für Kunststofffenster zum günstigen Preis.

In vielen Fällen ist der Spezialreiniger völlig ausreichend. Die gewohnte und saubere Kunststoff-Oberfläche wird wieder makellos.

Alternative 2: Kunststofffenster neu bekleben

Inzwischen gibt es einige spezialisierte Dienstleister, die alte Kunststofffenster mit einer neuen Folie bekleben. Ähnlich wie dies bei aufgeklebter Auto-Werbung der Fall ist.

Der Vorgang selbst ist relativ zügig. Aufgrund des benötigten Fachwissens und der Arbeitsmaterialien ist diese Vorgehensweise jedoch nicht ganz billig. So ist meist der Einsatz eines Spezialreinigers weitaus günstiger.

 

Passende Artikel

Kunststofffenster Spezialreinigungs-Set

Spezial-Reinigungsset für Kunststofffenster mit Intensivreiniger, Dichtungspflege, Beschlagöl sowie Pflegetuch in bequemer Box zum sofortigen Einsatz. Inklusive Wartungsanleitung.

14,99 € *

 
 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.